Julia Heinecke liest für Aktion Weihnachtswunsch

Julia Heinecke wird am 11. Dezember im Buchladen im roten Haus ihren neuen Roman "Kalte Herzen" vorstellen. Die Lesung ist Teil der von der Badischen Zeitung initiierten Aktion Weihnachtswunsch, mit der seit Jahren Menschen unterstützt werden, die unverschuldet in Not geraten sind.

In ihrem nunmehr zweiten Roman „Kalte Herzen“ erzählt Julia Heinecke vom Schicksal einer junge Frau, die unverheiratet ein Kind bekommt und allein auf sich gestellt ist.

Das Buch knüpft locker an den Roman "Kalte Weide", indem die Schwester des einstigen Protagonisten, des Hirtenjungen Miggi, nunmehr im Mittelpunkt des Geschehens steht. Irmi wird 1952 unehelich schwanger und aus dem Haus geworfen, sucht sie auf dem Nonnenfeldhof Unterschlupf und tauscht ihr Leben als Direktionssekretärin gegen das einer Magd ein. Nicht nur die harte Arbeit macht ihr zu schaffen, sondern auch die Machtverhältnisse auf dem Hof sowie das soziale Stigma als ledige Schwangere bzw. Mutter. Gleichzeitig bahnt sich die Technisierung der Landwirtschaft an.

Der Eintritt ist frei - um Spenden für die Aktion Weihnachtswunsch wird gebeten!

11.12.2018 - 19:00